Irland
 

Fischen der Extraklasse

auf der Grünen Insel!

 

 3011-3026  Hecht & Hai

 3031-38  Hausboote

 3050  Lachs & Meerforelle

 3070  Hechtangeln

 
 
     
     
 

Irland, auch grüne Insel genannt, wird klimatisch durch den Golfstrom geprägt. Dadurch entsteht ein gemäßigtes Hochseeklima mit hoher Luftfeuchtigkeit und relativ milden Temperaturen, vor allem im Süden und Westen des Landes.

Die Monate April bis Juni und September, Oktober sind verhältnismäßig trocken, mit längeren sonnigen Phasen. Unserer Meinung nach ist das auch die beste Angelzeit.

 
     
 

Die irischen Landschaften sind überwiegend naturbelassen und haben viele unterschiedliche Facetten. Die einmalig abwechslungsreiche Küstenlinie ist 5.600 km lang und wird vom Atlantik umspült, der hier zu den saubersten und klarsten Gewässern Europas zählt.
Wild zerklüftete Küstenabschnitte lösen sich ab mit langen Sandstränden oder wildromantischen Flussmündungen.

 
  Geprägt wird die irische Landschaft aber vor allem durch Tausende kleinerer und großer Seen sowie 26.000 km Flussläufe. Dazwischen immer wieder Weiden und Moore. Hier können Sie in sauerstoffreicher Luft Energie tanken, die Sie dann bei schwierigen und Kraft raubenden Drills benötigen.  
     
 
Reisen in Irland

Wir bieten Ihnen hier vier Programme an, bei denen Sie die Vielfalt der Angelmöglichkeiten nutzen können und die raue aber

tolle Natur der grünen Insel hautnah erleben.

 

-  Angeln der Extraklasse -

   Hecht & Hai

-  Einmal Kapitän sein -

   Hausboote in Irland

-  Coach House - Lachs & Co.

    in wildromantischer Natur

-  Grange Lodge -     

   Familienurlaub in der

   Grafschaft Roscommon

   
 
 
 
 
Angeln der Extraklasse mit Greg
 
     
 

Angeln in den Gewässern der grünen Insel bietet eine einmalige Vielfalt. Nicht umsonst werden der Fischreichtum und die Artenvielfalt bei Anglern aus aller Welt geschätzt.

Weit verbreitet ist die Meinung, dass Irland zu den weltbesten Destinationen für Angler zählt. Wir können das nur bestätigen.

 
  Wo sonst kann man auf relativ kleinem Raum Riesenhechte, Lachse und Forellen oder verschiedene Arten von Meeresfischen überlisten.  
     
 
     
 
Hecht an der Angel in Irland
 
     
     
 
 
 
Hai-Angeln in der Irischen See
 
     
 
 
 

Einmal Kapitän sein -

Urlaub auf einem Boot

 
     
     
     
  Der Fischreichtum, vor allem in den Binnengewässern ist darauf zurück zu führen, dass die irische Regierung die wohl strengsten Schutzbestimmungen für den Hecht erlassen hat, obwohl keine Schonzeiten eingeführt wurden. Dadurch konnte sich der Hechtbestand in den vielen Seen und Flüssen fantastisch entwickeln, so dass heute auch der Neuling gute Chancen hat, einen Meterhecht an die Angel zu bekommen.  
     
  Bitte informieren Sie sich auf den nächsten Seiten über die Reisen nach Irland!  
     
   
     
 
     
 
 
     
     
   

 

 

     
Impressum Unsere AGB Unser Team   Katalogbestellung Startseite Seitenanfang Zurück